Montag, 26. Oktober 2015

Zimtbrötchen

Es gibt Tage, an denen wache ich schon mit einer großen Lust auf etwas ganz Bestimmtes auf. Meistens halndelt es sich dann ums Frühstück. Mal ist es ein Leberwurschtbrot (das sch ist gewollt :-D), mal ein weich gekochtes Ei, mal einfach nur Joghurt und Obst. Meine tägliche Müsliration gibt es jedoch immer ;-)

Zimtbrötchen


Am Samstag war es Zimt!!! Ich hatte eine Riesenlust und großen Appetit auf eine gute Portion Zimt. Warum weiß ich nicht, das sind halt die Gelüste ;-) Nun gut so weit gefehlt ist Zimt bei mir zurzeit nicht, denn auf den Weg zur Arbeit kaufe ich mit fast jeden Morgen ein Zimtbrötchen beim Bäcker. Das versüßt mir den Vormittag und passt ganz hervorragend zu meinem Kaffee :-)

Zimtbrötchen

Doch am Samstag musste ich natürlich nicht arbeiten und somit konnte und wollte ich nicht nach Stuggi reinfahren und mir Zimtbrötchen zu kaufen. Dafür ist es an einem Samstag Morgen einfach zuuuuu gemütlich. Also blieb mir nur eins übrig: Zimtbrötchen selber backen! Das ist aber nicht so einfach, denn diese bestimmten Zimtbrötchen vom Bäcker sind nicht ganz herkömmliche Zimtbrötchen, wo einfach nur ne Prise Zimt in den Teig kommt. Der Zimt ist hier und da als kleiner Klecks zu sehen. Auch sind sie nicht aus einem Hefeteig hergestellt, das schmecke ich heraus. Was ich wusste ist, dass Quark im Teig ist. Vielleicht kennt ihr diese Zimtbrötchen auch?!

Zimtbrötchen

Also habe ich etwas herumexperimentiert. Um die kleinen Zimtkleckse nachzuahmen habe ich weiche Butter mit Zimt und braunen Zucker glatt gerührt. Dann die Masse ganz dünn auf ein Stück Backpapier gestrichen und das Ganze in der Gefriertruhe fest werden lassen. So kann man die Zimtmasse dann in Stücke schneiden und unter den Teig kneten. 

Zimtbrötchen
Beim Quarkteig habe ich mich dann ganz einfach auf mein Auge und meine Teigerfahrung verlassen :-) Hier etwas Mehl und Backpulver, da etwas Quark, hier ein paar Eier, da etwas Zucker, usw. usf.

Zimtbrötchen
Das Ergebnis hat mich zu 100% überzeugt. Der Duft allein ist schon himmlisch! Die Zimtbrötchen sind fluffig, saftig und zimtig :-) Beim Aufschneiden sind in Abständen ein paar Zimt-Swirls zu sehen. Mit etwas Butter und/oder Konfitüre sind die Brötchen ein Traum! Ab sofort backe ich sie in großen Portionen selber, friere sie ein und nehme mir dann morgens einfach eins aus der Gefriertruhe wenn ich Lust darauf habe.

Zimtbrötchen
Die Zutaten (12-13 Stück)
  • Für die Zimt-Kleckse
  • 50 g weiche Butter
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1 1/2 TL brauner Zucker
  • Für die Brötchen
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 175 g Magerquark
  • 1-2 EL Milch zum Bestreichen
Die Zubereitung
  • Für die Zimt-Kleckse Butter, Zimt und braunen Zucker glatt rühren. Die Masse dünn auf ein Stück Backpapier streichen und zum Festwerden in die Gefriertruhe geben.
  • Den Backofen auf 180° vorheizen. 
  • Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier hinzufügen und weiterrühren. Den Quark dazu geben und alles gut verrühren. Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermengen und ebenfalls hinzufügen. Dann alles zu einem glatten Teig kneten.
  • Die Butter-Zimt-Masse aus der Gefriertruhe nehmen und ein kleine Stücke schneiden. Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und die Zimt-Stückchen hineinkneten. 
  • Den Teig in etwa 12-13 gleichgroße Stücke teilen, zu Kugeln formen und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzte. Mit der Milch bestreichen und im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten goldbraun backen. 
Zimtbrötchen

Zimtbrötchen
Diese Zimtbrötchen schicke ich zu Clara von Tastesheriff rüber, denn das Thema der aktuellen ich backs mir-Runde lautet Brot und Brötchen.

Wacht ihr auch oft mit irgendwelchen Gelüsten auf? Worauf habt ihr denn meistens Lust?

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Macht´s gut,
Eure Sia

P.S.: Morgen geht es auf nach Paris :-) Yay ich freue mich!!! Einen Post habe ich jedoch noch für euch vorbereitet, also schaut ganz bald wieder rein :-)

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    ich kenne diese Gelüste zu gut und tatsächlich ist da auch öfter Zimt mit im Spiel. Ich liebe Zimt einfach sehr und Deine Brötchen sind superklasse. Die Idee mit den Zimttupfen ist grandios. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      hihi wie witzig, dass du auch oft solch große Lust auf Zimt hast :-) Aber du bist ja auch die Zimtschnecken-Queen <3 Deshlab glaube ich, dass dir die Zimtbrötchen auch super gut schmecken würden. Vielen Dank für deine lieben Worte :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Toll zu lesenwie du in der Küche experimentierst und was dabei rauskommt. Bin grad amÜberlegen was ich zum nächstenBrunch backen soll und dein Rezept ist auf der Favoritenliste gelandet. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja meistens klappen meine Experimente zum Glück ;-) Und die Brötchen waren ein super Beispiel dafür. Yay ich freue mich, dass sie auf deiner Favoritenliste stehen. Lasst euch die Brötchen zum Brunch schmecken :-) Vielleicht berichtest du mal wie sie bei euch angekommen sind.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Nun habe ich mir gerade die Zutaten gerichtet,da stehe ich und rate mal wie viele Eier wohl in die Masse kommen.Ich rate mal 2Stk.oder?
    Ich denke du hast in den Rezept auf die Angabe der Eier vergessen.
    Macht nichts,ich probiere das Rezept jetzt aus.
    Na dann ich bin in der Küche den Teig machen..
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Edith da bin ich echt froh, dass dir das aufgefallen ist :-) Dankeschön! Ganz genau es sind 2 Eier. Ich habe es jetzt im Rezept eingetragen ;-) Ach das freut mich, dass du sie gleich backst, gib mir doch Bescheid wenn du magst wie du sie findest. Lass es dir schmecken :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Die Zimtbrötchen sehen super lecker aus!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Clara <3
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Och, davon hätte ich jetzt gerne eines :) Tolle Fotos.
    *Doris von www.genusskochen.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Doris :-) Ich schicke dir ein Brötchen rüber ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Wow, die Brötchen sheen absolut fantastisch aus!
    ich verstehe genau was du mit den Gelüsten meinst, kenne das auch! Meistens ist das Verlangen nach Obst da, aber nicht immer nach Porridge...mal was bissfestes wie ein Knuspermüsli, mal mag ich lieber Brei oder Joghurt dazu ;)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Jenny :-) Ich freue mich, dass dir die Brötchen gefallen. Gut zu wissen, dass ich nicht mit meinen Frühstücksgelüsten allein bin ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Oh ich liebe Zimt! Bei mir muss fast immer und überall Zimt mit rein, daher werden deine Brötchen am Wochenende auf jeden Fall ausprobiert. Da freu ich mich jetzt schon drauf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Becky,
      ja Zimt ist super :-) Ich freue mich, dass dir die Brötchen gefallen!!! Ich hoffee, dass sie dir wunderbar geschmeckt haben.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Liebe Sia,
    jaaaaa... das mit dem Zimthunger kenne ich auch nur zu gut. Ich liebe Zimt und könnte ihn überall mit einrühren, aber zum Frühstück ist er noch einmal etwas ganz Besonderes.
    Ein wirklich tolles Rezept!
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sandra :-) Ja so eine Prise Zimt zum Frühstück macht es gaaaanz besonders!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Liebe Sia,
    Jieper sind das Beste finde ich, ich liebe es, genau zu wissen, worauf ich Appetit habe. Diese Tage sind mir 100mal lieber, als die, wo ich gar nicht weiß, was ich essen soll.
    Auf Zimt habe ich komischerweise fast immer Appetit... bald ist auch wieder Zimtstern-Saison.
    Die Brötchen sehen auf jeden Fall fantastisch aus, werden nachgebacken!

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      ja du hast absolut recht. Solche Tage sind mir auch viel lieber als Tage an denen ich nicht weiß wonach mir ist. Vielen Dank für deine lieben Worte.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Liebe Sia,
    Zimtbrötchen kannte ich noch gar nicht ...
    Deine sehen sehr lecker aus, da werde ich mir auch welche backen.
    Bin gespannt :-)
    Ich wünsche Euch ganz viel Spaß in Paris!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sabine :-) Ich glaube die Brötchen werden dir bestimmt super schmecken. Leider sind wir schon zurück aus Paris, aber wir hatten eine tolle Zeit :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  11. Oh wie lecker =D Ich liebe Zimt. Auch wenn grade nicht Weihnachten vor der Tür steht. Wenn mich die Zimt-Laune packt dann kommt der einfach überall mit dazu, am liebsten in den Haferbrei =D Deine Brötchen sehen sehr lecker aus, die wirds bestimmt auch bald geben und dann duftet es überall nach Zimt ... eine herrliche Vorstellung ;)

    Liebe Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fiona,
      ich freue mich, dass die Brötchen nach deinem Geschmack sind :-) Ja der Duft beim Backen ist gigantisch zimtig ;-) Zimt kann ich auch zu jeder Jahreszeit essen auch im Sommer.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  12. Hach, bei dem Anblick schlägt mein Herz höher! Die sehen wirklich zum Anbeißen aus! Zimt macht sowieso alles besser, gerade in den dunkleren Jahreszeiten. Deine Küche muss himmlisch geduftet haben!
    Liebe Grüße,
    Lynn von www.de.heavenlynnhealthy.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Lynn :-) Oh die ganze Wohnung hat himmlisch geduftet ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  13. Ohhh so gern würde ich jetzt deine Zimtbrötchen probieren! Die sehen einfach sowas von oberlecker aus :) Zimt gehört für mich zum Herbst einfach dazu..
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ela :-) Ich freue mich, dass dir die Brötchen gefallen.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  14. Ich liiiiieeebe Zimt. Das ganze Jahr immer. Mein morgendliches Müsli beinhaltet seit Jahren Zimt :D Deswegen find ich dein Rezept auch so toll. Das muss ich unbedingt probieren. Super Idee mit den Klecksen!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      mir geht ganz genauso, Zimt geht immer und auch in großen Mengen :-) Danke für deine lieben Worte.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  15. Also echt, warum bin ich da nicht von selbst drauf gekommen? :D Ich hau mir immer so viel Zimt über mein Brötchen (meist belegt mit Banane und Frischkäse), aber Zimt direkt hineinbacken...? Muss ich ausprobieren! Danke für das tolle Rezept!
    Lieber Gruß, Emilie ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Emilie :-) Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt. Wenn der Zimt mitgebacken wird schmeckt es noch besser :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  16. Hallo, habe die Zimtbrötchen schon nachgebacken. Alle lieben sie und die Küche duftet herrlich nach Zimt :) Herzlichen Dank für das tolle Rezept, das wird bestimmt noch öfters gemacht. Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,
      sehr sehr gerne :-) Ach das freut mich wirklich sehr, dass die Zimtbrötchen so gut bei euch angekommen sind! Ja der Duft beim Backen ist himmlisch :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  17. Uh klingt das gut! Ich glaube, das muss ich gleich mal nachbacken :D Bevor die Fastenzeit anfängt *lach* Mal sehen, ob ichs gleich heute noch schaffe. Ich liebe Zimt nämlich auch!

    Liebe Grüße,
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das freut mich wirklich sehr liebe Melli :-) Ich hoffe, dass du es geschafft hast und sie dir sehr gut geschmeckt haben!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  18. Liebe Sia, ich hab einen Tipp für dich: schau mal bei https://www.backstars.de/rund-ums-backen/, die haben fertige Zimtflakes, dann sparst du dir das aufwändige Selbermachen!
    Grüße Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...