Freitag, 12. September 2014

Zitronen-Mais-Suppe mit Huhn und Reis

Die letzten Tage waren zwar schön spätsommerlich aber nun regnet es wieder und es ist kalt:-( So langsam wird mir es auch bewusst: Der Herbst ist schon da:-( Als ich neulich joggen war habe ich die ersten Herbstzeitlosen gesehen. Und davon nicht wenig. Sie kündigen ja den Herbst an. So ist es halt und so muss ich das hinnehmen. An sich hat der Herbst ja auch schöne Seiten:-) Die Farbpracht der Blätter, die Saison von Äpfeln, Birnen und vielem tollem Gemüse wie Rote Beete und viele Kohlsorten. Insgesamt wird es ja auch ein bisschen kuscheliger;-) Man sitzt mit seinem Liebsten zusammen unter einer Decke, das Kerzenlicht sorgt für eine gewisse Wärme,...

Hühnersuppe




Gestern war mir zum ersten Mal nach Suppe. Ich hatte einen langen anstrengenden Arbeitstag hinter mir (wie immer in letzter Zeit), es regnete und warm wurde mir irgendwie den ganzen Tag nicht. Was hilft da am besten? Richtig! Suppe! Ich weiß garnicht wann ich das letzte Mal Suppe gegessen habe. Grübel, grübel...im März. Diese Suppe schmeckt wirklich sehr lecker! Zitrone, Hähnchen, Reis, leckere Kräuter und süßer knackiger Mais :-) 

Hühnersuppe


Die Zutaten (2 Portionen)*
  • 600 ml Hühnerbrühe
  • 1 Hähnchenschenkel (ca. 200 g)
  • 100 g Langkornreis
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 75 g Naturjoghurt
  • 1 TL Speisestärke
  • etwas Petersilie (fein gehackt)
  • etwas Dill (fein gehackt)
  • Blättchen von 2 Zweigen Thymian (fein gehackt)
  • 1 Maiskolben (alternativ Dosenmais)
  • Salz und Pfeffer
Die Zubereitung
  • Den Hänchnenschenkel waschen und die Haut abziehen. Die Hühnerbrühe in einem Topf aufkochen, Reis und Hähnchenschenkel hizufügen. Die Hitze herunterschalten und zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen den Maiskolben waschen, abtrocknen und die Körner mit einem scharfen Messer herunterschneiden. Das gelingt am besten, wenn man den Maiskolben senkrecht hinstellt und von oben nach unten mit dem Messer die Körner herunterschneidet. Die Maiskörner etwas 5 Minuten vor Ende der Garzeit mit in den Topf geben.
  • Den Hähnchenschenkel herausnehmen, kurz abkühlen lassen und das Fleisch vom Knochen zupfen. Dann wieder zurück in die Suppe geben.
  • Die Zitrone heiß abwaschen und trocknen. Etwa 1 TL Schale abreiben und 2 EL Saft auspressen. Den Joghurt mit Zitronenschale, Speisestärke und den Kräutern glatt rühren.
  • Den Kräuterjoghurt unter die Suppe rühren und nur ganz kurz erhitzen aber nicht aufkochen lassen, sonst gerinnt der Joghurt. Den Zitronensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
* Das Rezept ist aus der Zeitschrift "Lust auf Genuss" 06/2014, ich habe es aber abgewandelt.

Hühnersuppe
Womit habt Ihr Euch aufgewärmt?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    Ich hätte jetzt auch sehr gerne einen Teller von Deiner köstlichen Suppe...
    Bin gerade hungrig nach Hause gekommen und mich friert es.
    Lecker schaut sie aus.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      es ist leider nix mehr da:-( Sonst hätte ich dir gerne was vorbei gebracht;-)
      Freut mich, dass dir die Suppe gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...