Dienstag, 8. September 2015

Gefüllte Gnocchi mit Pfifferlingragout

Spätsommer, wo bist du? Für mich fühlt sich es gerade ziemlich herbstlich an. Geht euch auch so? Vor ein paar Tagen war es noch so schön sommerlich warm, aber der Sommer ist defintiv vorbei. Das stimmt mich zwar etwas traurig (ich bin ein Sommermensch), aber der nächste Sommer kommt ja in etwa 9 Monaten wieder ;-)

Gefüllte Gnocchi

Was mir aber dieses Jahr fehlt ist der weiche Übergang vom Sommer zum Herbst. Der Spätsommer eben. Die Tage werden schon relativ schnell kürzer und morgens ist es teilweise neblig. Mittlerweile ist es kalt, nass und oft sehr dunkel. Der Herbst ist da! Das schreit doch förmlich nach wohlig warmer Herbstküche :D Da muss Essen her, welches einen wieder aufwärmt und Körper und Seele gut tut.

Gefüllte Gnocchi

Es gibt viele Lebensmittel, welche für mich den Herbst repräsentieren. Dazu gehören Zwetschgen bzw. Pflaumen, Äpfel, Birnen, Kürbis, ... und Pfifferlinge. Und da sind wir schon beim Star meines heutigen Rezepts angekommen: Der Pfifferling! Ich liebe Pfifferlinge und sie gehören neben den Steinpilzen zu meinen absoluten Lieblings-Pilzen. Sie sind super aromatisch und ihr pfeffriger Geschmack ist sooo lecker!

Gefüllte Gnocchi

Pfifferlinge mag ich am liebsten in einem leckeren Risotto (Klick!), mit Pasta und Speck oder mit Gnocchi. Bis dato hatte ich nur "normale" Gnocchi zu einem Pfifferlingragout gemacht. Doch letztens, als ich mit der Gnocchiproduktion loslegen wollte, kam mir die Idee die Gnocchi mit dem Pfifferlingragout zu füllen. Gesagt, getan! Und das Ergebnis ist toll und vor allem sehr lecker!

Gefüllte Gnocchi

Da die Gnocchi gefüllt werden sind sie auch etwas größer als "normale" Gnocchi. Die typischen Rillen habe ich weggelassen da ich Angst hatte, dass die Füllung durch das Gabeleindrücken herauskommt. Also sehen die gefüllten Gnocchi eher wie kleine Kartoffelklöße aus ;-) Das Pfifferlingragout bekommt durch etwas Portwein ein noch wunderbareres Aroma und den letzten Schliff verleihen ihm Zwiebeln, Knoblauch und etwas Petersilie! So schmeckt der Herbst :D

Gefüllte Gnocchi

Die Zutaten (2-3 Portionen)
  • 500 g Kartoffeln
  • 60 g Hartweizengrieß
  • 60 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 ml Portwein
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Petersilie (grob gehackt)
Die Zubereitung
  • Für die Gnocchi die Kartoffeln mit Schale in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Zudecken und sobald das Wasser anfängt zu kochen 1 TL Salz hinzufügen, die Hitze herunterschalten und zugedeckt etwa 25-30 Minuten kochen lassen. 
  • Währenddessen die Pfifferlinge putzen (ich nehme immer einen Pinsel um sie abzubürsten) und die Enden abschneiden. Große Pfifferlinge halbieren oder vierteln und kleine ganz lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 1/3 der Pilz-Zwiebel-Knoblauchmischung darin für etwa 1 Minute anbraten. Ein Schuss Portwein und Gemüsebrühe hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze kurz aufkochen lassen. Die Mischung im Multizerkleinerer fein pürieren. Dann etwas Petersilie untermischen.
  • Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und noch heiß pellen. Mit dem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Mehl, Grieß und Salz  hinzufügen und alles gründlich zu einem Kloßteig vermengen. 
  • Den Teig auf die mit Hartweizengrieß bestreute Arbeitsfläche geben. Den Teig zu einer dicken (5-6 cm Ø) Rolle formen. Mit dem Messer etwa 1 cm breite Stücke abschneiden. Jedes Stück mit den Händen etwas flachdrücken. Je einen Teelöffel von der Pfifferlingmasse in die Mitte geben und den Teig um die Füllung schließen. Dann vorsichtig zu Kugeln formen. 
  • Die Gnocchi vorsichtig in kochendes Salzwasser geben. Wenn sie an die Oberfläche kommen sind sie gar. Das dauert bei den gefüllten Gnocchi etwa 5 Minuten. 
  • Für das Pfifferlingragout wieder etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rest der Pilz-Zwiebel-Knoblauchmischung darin für etwa 1 Minute anbraten. Den restlichen Portwein und die Gemüsebrühe hinzufügen, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Petersilie hinzufügen.
  • Die Gnocchi vorsichtig mit einer Schaumkelle herausnehmen und zusammen mit dem Pfifferlingragout servieren.
Gefüllte Gnocchi

Gefüllte Gnocchi


Mögt ihr Pfifferlinge auch so gerne? Wie bereitet ihr sie am liebsten zu?

Ich wünsche euch eine schöne Woche und macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Das nenn ich mal Soulfood :) Mhhh. Sieht total lecker aus!
    Ich mag den Herbst ja ganz gerne, muss ich sagen, weil ich die gemütlichen Abende in Kuschelklamotten auf dem Sofa einfach mag.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Jenny :-) Ja das ist leckeres Soulfood ;-) Oh ja gemütliche Abende auf dem Sofa mag ich auch sehr, aber mir fehlt der Sommer so sehr :-( Egal ich warte auf nächstes Jahr und genieße jede Jahreszeit bis dahin ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Das ist eine tolle Idee, klingt köstlich!Pfifferlinge verbinde ich auch unmittelbar mit Herbst, obwohl ich leider dann viel zu selten esse. Ich hoffe es klappt dieses Jahr=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Krisi!! Oh Pfifferlinge essen wir soviel wie nur möglich, denn die gibt es Jahr nur kurz! Ich hoffe du kommst reichlich in den Pfifferlinggenuss ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Ich finde: Der einzige Trost, dass der Sommer nun endgültig vorbei ist, ist leckere Herbstküche ;)
    Und deine Gnocchi erfüllen diese Aufgabe aber mal sowas von knallergut. Pfifferlinge finde ich ja sowieso spitze, mhhhm!
    Tolles Rezept, liebe Sia <3
    Die liebsten Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Mia,
      ich danke dir vielmals für deine lieben Worte <3 Ich freue mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. ich stimme dir absolut zu: Die Herbstküche ist wirklich der einzige Trost! Hach mir fehlt die Sonne, die Wärme und alles was zum Sommer dazu gehört!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Liebe Sia,
    hach ja, der Herbst...Habe ich auch schon schmerzlich bemerkt, dass er da ist und bin auch etwas traurig. Ich muss sagen, ich mag den Herbst eigentlich ganz gerne, aber am liebsten mit wärmeren Temperaturen :). Die fehlen irgendwie gerade. Ich hoffe ja noch sehr, dass es während unseres Urlaubes noch etwas wärmer wird. Deine Gnocci sehen aber sooo lecker aus, da freut man sich doch ein bisschen auf den Herbst. Und mit der Füllung stelle ich mir die Gnocci richtig lecker vor. Hab ich so auch noch nie gemacht.
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Nadine :-) Ja die Füllung ist super lecker und macht das Gericht noch leckerer als ohn Füllung ;-) Hach ja die warmen Temperaturen fehlen mir auch, auch wenn ich den Herbst ganz gerne mag ist mir der Sommer viiiiiiieeeeeeeeel lieber :-) Ich hoffe ihr genießt gerade euren Urlaub und habt schönes warmes Herbstwetter <3
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Normalerweiße gebe ich meinen "Senf" ja nicht so häufig dazu, aber Du animierst mich gerade immer wieder....lach.... Hier nun, weil wir im vergangenen Schwedensommer so irre viele Pfifferlinge gefunden hatten, dass ich auch etwas einfallsreich damit sein musste. Also, ich habe am liebsten die Pfifferlinge mit Ziebel gebraten, Salz, Pfeffer und eine gute Handvoll Kerbel dazu. Das alles ist dann als Einlage in eine Kartoffelsuppe gewandert und wurde von meiner Familie für sehr köstlich befunden ....wenn sich da alle mal einig sind, dann heißt das schon was ;-) Deine Gnocchi-Variante gefällt mir aber auch sehr gut, ich werds probieren und dann sehen wir mal. Hab lieben Dank fürs anregen, rutsch gut durch die Woche und sei herzlich gegrüßt!
    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosalie,
      ich liebe es wenn du deinen "Senf" dazugibst ;-) Gerne öfter ;-) Oh dein Pfifferlingrezept klingt fantastisch! Das probiere ich auf jeden Fall aus, denn zurzeit kann man bei dem Wetter wieder mehr Suppen essen :-) Vielen Dank für diese tolle Inspiration. Bin schon gespannt wie dir bzw. euch die Gnocchi schmecken :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Liebe Sia,
    mir geht es auch so, ich vermisse den Sommer jetzt schon, obwohl er ja eigentlich noch da ist, zumindest nach dem Kalender. Aber der Herbst mit seiner deftigen Küche tröstet ;-) Deine Gnocci sehen köstlich aus und die Idee finde ich super. Ich liebe Pfifferlinge und so gab es sie in letzter Zeit schon öfter bei uns, da kommt Abwechslung gerade richtig.
    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      ja kalendarisch ist noch Sommer, aber wettertechnisch sieht es leider anders aus. Zum Aufwärmen ist leckere Herbstküche einfach gut ;-) Ich danke dir vielmals für deine lieben Worte :-) Die Gnocchi werden euch sicherlich gut schmecken, wenn ihr Pfifferlinge liebt.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Herrlich liebe Sia,
    das sieht mal wieder ganz fantastisch aus und ist voll nach meinem Geschmack. Ich kann dich durchaus verstehen, was den Sommer angeht, aber der Herbst bietet auch so viele tolle Sachen...
    Alles Liebe
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Tine :-) Ich freu mich sehr, dass das Rezept nach deinem Geschmack ist!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Die Gnocchi sehen super lecker aus. Und gut, dass ich gerade durch dich erfahren habe, dass es schon frische Pfifferlinge zu kaufen gibt. Die müssen gleich bein nächsten Einkauf mit in den Wagen hüpfen :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ich freue mich, dass dir die Gnocchi gefallen :-) Ich hoffe, dass du frische Pfifferlinge bekommen konntest und dir etwas leckeres damit gekocht hast!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Liebe Sia,
    Sehr lecker sieht das aus :-)
    Ich mag Pfifferlinge sehr.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Sabine :-) Ich liebe Pfifferlinge auch!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Hmm das sieht unheimlich lecker aus. Ich bin sowohl großer Fan von Pilzen als auch von Gnocchi, also für mich die perfekte Kombi. Das Rezept wird auf jedenfall gespeichert! Liebe Grüße, Anja
    www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das Freut ich sehr, dass das Rezept nach deinem Geschmack ist :-) Jaaaaa Pilze und Gnocchi sind etwas gaaaanz wunderbares!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...