Sonntag, 13. September 2015

Pflaumen-Walnuss-Zimtschnecken

Diese leckeren Pflaumen-Walnuss-Zimtschnecken wollte ich euch schon letztes Jahr zur Pflaumensaison zeigen. Aber irgendwie landeten sie nach dem Backen immer schneller auf der Hand und dann in den Mund, anstatt vor der Linse ;-) So ein warmer Hefeteig ist ja auch unwiderstehlich, oder?

Pflaumen-Zimtschnecken


Alleine schon der Duft, welcher beim Gehen des Hefeteigs entsteht und dann das Backen....verführerisch!!! Mhhhh :-) Die ganze Wohnung riecht nach Zimt!!! Das ist ein Traum!!! Die klassischen Zimtschnecken sind ja schon sehr lecker, aber durch die Zugabe von Walnüssen und Pflaumen machen daraus etwas noch wunderbareres :D Pflaumen und Walnüsse sind für mich ein perfektes Duo!

Pflaumen-Zimtschnecken Vergangene Woche habe ich eine größere Portion zubereitet. Und so kann ich sie euch endlich präsentieren :-) Ein paar landeten wie immer noch lauwarm im Magen ;-), ein paar in die Gefriertruhe (für den kleinen süßen Hunger) und der Großteil wurde an sehr gute Freunde weitergereicht. 

Pflaumen-Zimtschnecken
Letztes Wochenende sind Freunde von uns umgezogen. Da ich aber in Berlin auf der IFA war, konnte ich sie nicht tatkräftig unterstützen. Deshalb habe ich ein bisschen für ihr kulinarisches Wohl gesorgt. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich die Nachricht erhielt, dass es allen wunderbar geschmeckt hat und es genau das richtige für ihr Kaffepäusle war :-)

Pflaumen-Zimtschnecken
Und wisst ihr was? Während ich gerade diesen Post schreibe liegt eine dieser Zimtschnecken frisch aufgebacken neben mir und wartet darauf von mir genüsslich schnabuliert zu werden ;-) Deswegen verrate ich euch jetzt schnell das Rezept.

Pflaumen-Zimtschnecken
Die Zutaten (12 Stück)
  • Für den Hefeteig
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 3 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml lauwarme Milch
  • 40 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • Für den Belag
  • 12 kleine Pflaumen oder Zwetschgen
  • 50 g Walnüsse
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
 Die Zubereitung
  • Für den Hefeteig das Mehl in eine Rührschüssel geben. In der Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Etwas Zucker und etwas von der Milch dazugeben und mit einer Gabel die Hefe auflösen. Zudecken und 10 Minuten gehen lassen. Falls man Trockenhefe verwendet kann der erste Schritt übersprungen werden und alle Zutaten werden auf einmal verknetet.
  • Die restliche Milch, den restlichen Zucker, Salz, Milch, Butter und Ei hinzufügen und mit dem Knethaken etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45-60 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen die Pflaumen oder Zwetschgen auf einer Seite (nicht durchschneiden bzw. halbieren) einschneiden und den Kern herauslösen.  Die Walnüsse grob hacken.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem 40 x 30 cm großem Rechteck ausrollen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen, mit Zimt, braunen Zucker und Vanillezucker bestreuen. Dann die Walnüsse darauf verteilen. Den Teig quer in 12 etwa 3 cm breite Streifen schneiden. In jeden Streifen eine Pflaume wickeln.
  • Die Schnecken in gefette Muffinförmchen geben oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Zudeckt etwa 15-20 Minuten gehen lassen. 
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Schnecken auf der mittleren Schiene für etwa 15-20 Minuten goldbraun backen. 
Pflaumen-Zimtschnecken
Pflaumen-Zimtschnecken

Welche Zimtschnecken-Variation gefällt euch am besten?

Ich wünsche euch einen wunderschönen und erholsamen Sonntag.

Macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Ja die sehen wirklich sehr köstlich aus, kann ich mir vorstellen das die schnell vernascht sind=) Eine tolle Idee, die Zwetschge einfach in die Mitte zu geben, merk ich mir!Nur ein kleines Detail, sind es nicht Zwetschgen die du verwendest und keine Pflaumen?Sehen zumindest so aus, allerdings spielt es ja keine Rolle, schmecken ja sowieso praktisch gleich;)
    Liebe Grüsse,
    KRisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Krisi :-) Ja die Pflaumen bzw. Zwetschgen machen die Schnecken super saftig! Du hast Recht in dem Fall habe ich Zwetschgen verwendet, weil ich keine kleinen Pflaumen bekommen habe. Deshalb habe ich das auch so im Rezept geschrieben. Man kann beides nehmen. Aber der Geschmack ist fast gleich, denn beide gehören zu Pflaumenarten ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Meine liebe Sia,
    diese Zimtschnecken, mhhhm! Und dann auch noch mit Pflaumen, haaach! Was mich aber wirklich knallermäßig begeistert hat: Das Pflaumenbild. Der HAMMER! Das würde ich mir exakt so an die Wand hängen, ganz bestimmt <3
    Die allerliebsten Wochenendgrüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach meine liebe Mia, ich freue mich wahnsinnig über dein liebes Kompliment <3 Ich werde schon ganz rot ;-) Danke danke danke :-* Du bringst mich auf Ideen, denn das Pflaumenbild gefällt mir auch gut. Vielleicht druck ich es aus und hänge es in der Küche auf ;-)
      Gaaaanz viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Hallo Sia,
    diese Zimtschnecken Variante gefällt mir besonders gut. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Pflaumen das Ganze noch saftiger machen, oder?! Die Fotos sind wieder so schön! Da stimme ich Mia zu, das Foto von den Pflaumen (die anderen auch) würde ich mir so auch aufhängen!
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      ich danke dir vielmals für deine lieben Worte!!! Ich freu mich sehr darüber, dass dir das Rezept und die Fotos gefallen :-) Ganz genau, die Pflaumen mach die Schnecken suuuuper saftig ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Liebe Sia,
    wow, was für tolle Fotos! Kracher! Das Foto von den Pflaumen in der Schüssel ist ja wohl mal meisterlich. Wahnsinn. Damit kannst du an einer Foto-Ausstellung teilnehmen. Wirklich mein Ernst jetzt!
    Lustig eben sehe ich, dass die liebe Mia den gleichen Gedanken hatte. Siehste!! :-)
    Und dein Rezept ist auch toll. Klingt mega lecker.
    Sia, hab noch einen wunderbaren Tag!
    Liebe Grüße zu Dir
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      awww ich freue mich soooo sehr über dein liebes Kompliment <3 Dankschön meine liebe! Ja Mia und du hattet ähnliche Gedanken ;-) You made my day!!!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Liebe Sia,
    die sind ja sooo toll gerollt und diese Pflaume, herrlich. Die Walnüsse würde ich durch Pekannüsse ersetzen weil ich den Nachgeschmack auf der Zunge von Walnüssen nicht mag aber ansomsten gerne genau so. Das mit dem Einfrieren mach ich auch (wenn ich daran denke) sehr gerne, denn lauwarmer Hefeteig ist einfach "THE BEST". :)
    Schön, dass auch die Herbstzeit solch tolle Dinge für uns bereithält.
    Fühl Dich gedrückt.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön meine liebe Sarah :-) Ich freue mich sehr, dass dir die Zimtschnecken gefallen. Oh ja mit Pekannüssen schmecken sie bestimmt auch toll! Hach Hefeteig ist wirklich super lecker, der kommt bei dir ja auch sehr oft und danz lecker verabeitet zum Einsatz.
      Fühl dich auch ganz fest gedrückt und viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Wir haben gerade die noch warmen Stücke gegessen. Nach zwei Schnecken bin ich pappensatt. Es waren nur die dicken, runden Pflaumen da, die haben wir geviertelt. Dazu haben wir noch ein Stück Marzipan mit eingerollt.
    Das war nicht da letzte mal. Schnell gemacht und lecker.

    Danke für das Rezept

    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      ich freue mich sehr, dass ihr die Schnecken ausprobiert habt und sie euch gut geschmeckt haben :-) Das mit dem Marzipan merk ich mir für das nächste Mal! Das schmeckt bestimmt nochmal besser, oder? Danke für dein positives Feedback und deine Inspiration :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia,
    Deine Schnecken gab es am Sonntag zusammen mit Apfelkuchen.
    Ein wahrer Hingucker, unser Besuch griff als erstes nach den Zimtschnecken.
    Sehr köstlich, ein richtiger Hochgenuß.
    Danke für das feine Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow ich freue mich, dass die Schnecken so gut bei euch ankamen liebe Sabine :-) Danke für dein tolles Feedback <3 Oh jetzt hast du mir Lust auf Aprelkuch gemacht ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...