Sonntag, 14. Dezember 2014

Aus der Weihnachtsbäckerei: Griechische Mandelplätzchen {Kourambiedes}

Es gibt doch immer Plätzchen, welche man liebt und welche einen an seine Kindheit und an seine Mum erinnern. Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Zimtsterne, Vanillekipferl und griechische Mandelplätzchen (Kourambiedes). 

Kourambiedes


Sowohl Vanillekipferl als auch die griechischen Mandelplätzchen hat meine Mum früher immer zu Weihnachten gebacken und das tut sie immer noch. Leider kann ich sie nicht mehr von ihr essen :-( (Ihr wisst ja, dass meine Eltern in Griechenland leben), deshalb heisst es: Selber backen und genießen :-) 

KourambiedesMeine Mum hatte und hat immer noch die (schlimme) Angewohnheit Plätzchen, die in Puderzucker gewälzt werden, zu überpuderzuckern ;-) (gibt es das Wort überhaupt?). Jedes Mal wenn ich die Keksdose öffnete kam mir erst einmal eine riesige Puderzuckerwolke entgegen, welche ich auch fast immer einatmete und welche mein Gesicht immer weiß puderte ;-) Ich habe es bis heute noch nicht gelernt vor dem Öffnen daran zu denken ;-) Das liegt wahrscheinlich daran, dass dich total gierig danach war und bin :-)

Kourambiedes

Während der Weihnachtszeit vermisse ich meine Familie ganz besonders und ich vermisse es auch Plätzchen von meiner Mum zu essen und auch welche mit ihr zu backen. Ich hoffe, dass wir trotz der Entfernung es schaffen noch viele viele Weihnachten zusammen zu verbringen. Wer weiß vielleicht nächstes Jahr :-) 

Kourambiedes
Jetzt aber genug von meiner Sehnsucht uns zurück zu den Mandelplätzchen! Die grob gehackten Mandeln geben diesen Plätzchen ein tollen Biss, der Weinbrand hinterlässt nur sein wunderbares Aroma und das Rosenwasser gibt ihnen das gewisse Etwas :-) Einfach lecker! Jetzt verrate ich Euch das Rezept dieser griechischen Mandelplätzchen, welches natürlich von meiner Mum ist :-) 

Die Zutaten (30 Stück)
  • 225 g Mehl
  • 1 Prise Salz 
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pck Vanillezucker 
  • 2 TL Weinbrand
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Eigelb
  • 75 g Mandeln (ganz)
  • etwas Rosenwasser zum Sprenkeln
  • Puderzucker zum Bestäuben
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 180C vorheizen. Die Mandeln grob hacken.
  • Mehl, Salz, Puderzucker und Vanillezucker mischen. Eigelb und die Butter in Stückchen dazugeben und krümelig verarbeiten. Weinbrand hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluss die gehackten Mandeln gut in den Teig unterkneten. 
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen und mit beliebigen Ausstechformen Plätzchen ausstechen. 
  • Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf der mittleren Schiene etwa 15-18 Minuten backen. 
  • Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit etwas Rosenwasser sprenkeln (Vorsicht nicht zu viel nehmen).
  • Die Plätzchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben und in einer Dose aufbewahren.
Kourambiedes

Kourambiedes

Da diese Mandelplätzchen zu meinen Lieblingen gehören und rocken ;-), schicke ist sie direkt rüber zu Tanja von Rock & Owl und ihrem Blogevent Because Christmas rocks


http://rock-owl.blogspot.de/2014/11/gewinnspiel-because-christmas-rocks.html

Welche sind Eure Lieblingsplätzchen? Welche erinnern Euch an Eure Kindheit?

Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent :-)
Eure Sia 

Kommentare:

  1. Liebe Sia, das ist ja ein spannendes Rezept, das du da vorstellst. Ich würde übergepuderzuckerte Plätzchen nehmen :-). Einen schönen 3. Advent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ju,
      ich schicke dir sehr gerne ein paar übepuderzuckerte Plätzchen virtuell rüber;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Die sind bestimmt sehr, sehr fein! Und umso schöner, dass du damit Kindheitserinnerungen herauf beschwören kannst :) So ist die Entfernung zu deinen Eltern gedanklich gleich ein gutes Stück kürzer.
    Einen schönen dritten Advent wünsche ich dir,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carla,
      das stimmt. Jedes Mal wenn ich an einem der Plätzchen knabber fühl ich mich besser;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Oh liebe Sia, was hast du da nur wieder für köstliche Plätzchen gebacken? Deine griechischen Leckereien sehen toll aus! Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Hausfreunde von meiner Oma, an die kam bis jetzt noch nix ran. Aber deine Mandelplätzchen sehen auch verflixt hitverdächtig aus ;)
    Ganz liebe Adventsgrüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      Hausfreunde habe ich noch nie gehört bzw. gegessen. Was sind das für Plätzchen?
      Freut mich sehr, dass dir meine Plätzchen gefallen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Liebe Sia,

    oh Mann, sehen die wieder lecker aus! Kann mir gut vorstellen, dass sie zu Deinen Lieblingsplätzchen gehören. Schade, dass Du nicht mit Deinen Eltern Weihnachten verbringen kannst. Wünsche Dir aber trotzdem noch einen schönen 3. Advent!

    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass sie dir gefallen liebe Nadine :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Liebe Sia,
    Hoffentlich bist Du nicht zu sehr traurig, das Du Weihnachten nicht mit Deinen Lieben zusammen feiern kannst...
    Wunderschöne Plätzchen hast Du gebacken, ein sehr besonderes Rezept wie ich finde.
    Einen schönen 3.Advent,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu sehr traurig bin ich nicht liebe Sabine. Denn ich habe ja noch eine andere Familie hier mit der ich feiern kann, aber ich hätte meine Familie auch sehr gerne da :-) Vor allem weil es eine Weile her ist, dass ich mit Ihnen Weihnachten feiern durfte.
      Es freut mich sehr, dass dir die Plätzchen gefallen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Liebe Sia, vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag! Es gibt doch zu Weihnachten nichts schöneres als alte Familienrezepte rauszukramen, da macht man sofort eine Zeitreise in die Kindheit :) Liebe Grüße,
    Tanja von Rock and Owl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      ich habe serhr gerne mitgemacht! Familierezepte sind einfach die besten:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Hey Sia,
    I love *Überpuderzuckerung*!!! Atemnot beim Öffnen der Keksdose... Extremer Hustenreiz und tränende Augen... blasser Teint bedingt durch total-face-puderzucker-Überzug... Alles egal. Hauptsache Puderzucker. Hauptsache viel. Hauptsache *Überpuderzuckerung* Yeah! Und dann noch Mandeln und Weinbrand. Booooaaaaaahhhh Bombeeeeee Sina! Griechischer Traum in Keksform. Ich hoffe Du feierst noch ganz oft Weihnachten mit Deinen Eltern in Griechenland!!! Und beim nächsten Mal lieferst Du Dir dann die Puderzuckerschlacht mit Deiner Mama. Ich Wette es gib ein Unentschieden!
    Liebe Grüße ins Schwabenländle
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      es freut mich sehr, dass dir Plätzchen gefallen:-) Super Idee mit der Puderzuckerschlacht, aber ich denke, dass meine Mum sicher gewinnt ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Liebe Sia,

    ich bin gerade auf Dein Rezept gestoßen. Auch wenn Weihnachten noch ein bisschen hin, würde ich es gerne ausprobieren. Ich frage mich nur, ob in den Teig nun 1 oder 2 Eigelb reingehören? Die 2 Eigelb sind bei den Zutaten seperat aufgelistet, deswegen bin ich mir nicht sicher.

    Ein sehr schöner Blog übrgens! Da finde ich bestimmt noch mehr Rezept zum nachkochen und nachbacken!

    Liebe Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,
      vielen Dank für deine lieben Worte :-) Ich freue mich, dass dir meine Rezepte gefallen. In den Plätzchenteig gehört nut 1 Eigelb. Ich habe das im rezept jetzt angepasst. Vielen Dank, dass dir das aufgefallen ist :-) Ich würde mich freuen wenn du mit berichtest wie dir die Plätzchen geschmeckt haben.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Super, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich berichte dann, wie es geworden ist :) Als nächstes kommt dann der Rosmarin-Apfel-Kuchen dran. Der spricht mich auch sehr an. Ich bin schon den ganzen Tag am stöbern und suche mir Rezepte raus :)

    Hab noch einen schönen Tag,

    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Sophie :-) Ich freue mich schon sehr auf dein Feedback zu den Plätzchen und zur Tarte :-)
      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...