Freitag, 3. Oktober 2014

Double Chocolate-Mokka-Brownies mit Pekannüssen - Ein wahrer Schokotraum!!!

Pünktlich zum verlängerten Wochenende habe ich einen wunderbaren Schokotraum für Euch:-) Dass ich ein Chocoholic bin habe ich sicherlich schon x-Mal erwähnt! Ein paar tolle Rezepte habe ich auch bereits auf meinem Blog: Kirsch-Schokoladen-Trifle, Aprikosen-Brownie-Cupcakes mit Joghurt-Ganache, Chocolate Cookiesund Schokoladenpralinen.

Brownies mit Pekannüssen

Nun wird es mal an der Zeit Euch meinen aller aller liebsten Kuchen zu zeigen. Das sind ganz eindeutig und ohne jeden Zweifel leckere, super schokoladige und süchtig machende Double Chocolate-Mokka-Brownies mit Pekannüssen:-) Ein wahrer Schokoladentraum:-)

Brownies mit Pekannüssen


Diese Brownies sind mal aus meinem damaligen Lieblings-Brownie-Rezept entstanden, welches ich aus dem Kochbuch meiner Mum habe. Ich wollte nur die halbe Portion backen und habe alle Zutaten halbiert aber so schusselig wie ich bin, habe ich vergessen die Schokoladenmenge zu halbieren. Das ist mir erst aufgefallen als die Brownies im Ofen waren;-) Ich habe mich sooo geärgert! Nachdem ich sie aber aus dem Ofen genommen hatte und sie etwas abgekühlt sind konnte und wollte ich nicht mehr warten...sie mussten so schnell wie möglich angeschnitten und probiert werden;-) Und ich sage es Euch, Schusseligkeit hat sich in diesem Fall gelohnt:-) Die Brownies waren der reine Schokotraum! Noch saftiger und intensiver als nur mit der halben Menge Schokolade...mhhhh! Seitdem nehme ich nur noch die doppelte Menge Schokolade, denn zu viel Schokolade gibt es nicht, oder?;-)

Brownies mit Pekannüssen


Dieses Brownie-Rezept ist sehr vielseitig wandelbar. Ich habe es bereits mit Himbeeren, Walnüssen und sogar mit Bananenstückchen gebacken! Aber auch ohne zusätzliche Zutaten im Teig schmecken sie super:-) 

Brownies mit Pekannüssen
Die Zutaten für 1 Brownie-Backform (20x20 cm)
  • 150 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Butter
  • 2-3 EL starker Kaffee (Mokka oder Espresso)
  • 2 Eier
  • 120 g Muscovado-Zucker (oder anderer brauner Zucker)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g weiße Schokolade (grob gehackt)
  • 50 g Pekannüsse (grob gehackt)
  • Kakaopulver zum Bestäuben 
  • Crème fraîche zum Servieren
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 150C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen.
  • Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Butter und dem Salz im Wasserbad schmelzen. 
  • Eier, Zucker und Vanillemark schaumig rühren. Den Kaffee unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, darübersieben und vorsichtig unterrühren. Nun die Schoko-Butter-Mischung hinzufügen und alles gut vermengen. Zum Schluss die weiße Schokolade und die Pekannüsse vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die Backform füllen, etwas glatt streichen und im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen. Je nachdem wie man die Brownie-Konsistenz haben mag. Etwas klitschig oder etwas trockener. Ich mag sie klitschig:-)
  • Die Backform aus dem Ofen nehmen und die Brownies noch 5 Minuten in der Form lassen. Dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 
  • Mit Kakaopulver bestäuben und in Stücke schneiden und mit einem Riesenkleks Crème fraîche servieren.
Brownies mit Pekannüssen
Brownies mit Pekannüssen
Mhhh ich könnte schon wieder;-) Die waren bei mir nämlich sehr schnell weg:-)

Brownies mit Pekannüssen
Und welcher ist Euer Schokotraum?:-)
Eure Sia

Kommentare:

  1. Ohhhhhh Sia, das hast Du absolut richtig gemacht. Brownies können doch nie schokoladig genug sein. Mit dieser Kombi triffst Du absolut meinen Geschmack. Pekannüsse - check, Mokka - check und Schokolade in dieser Kombi - check. ;)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      freut mich sehr, dass ich damit deinen Geschmack getroffen habe! Und ja Brownies können wirklich nicht schokoladig genug sein;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Die sehen wirklich seeeeehr lecker aus. :-) Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Sandra <3
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Ooooh, die hätte ich jetzt gerne! Brownies zum Frühstück sind schon ok. Oder...? Ganz bestimmt... ;)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar doch liebe Carla;-) Brownies gehen immer und zu jeder Tageszeit:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Haha, gib's zu, du hast extra "vergessen", auch die Schokolade zu halbieren! :-D Und was soll ich sagen: richtig so!
    Da hätte ich wirklich 2-3 Teilchen von gegessen - das nächste Mal schickst du was in den Schokohimmel rüber, j? *lieb.guck*

    PS: Wo kaufst du Pekannüsse? Ich finde sie soooo selten :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar liebe Ju, nächstes Mal denke ich an dich und schick dir ein paar Stück rüber:-) Die Pekannüsse gibt es beim Rewe oder beim Real, aber auch im Bio Markt.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. ... und für kletschige Brownies: Komm gern mal vorbei :-) :-) http://schokohimmel.wordpress.com/category/brownies/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaaaaa! Sehr gerne:-) Bei Schokohimmel bin dafür sicherlich richtig; -)

      Löschen
  6. Hmmm, das sieht ja toll aus. Schoki plus Nuss ist immer eine tolle Kombi und ich habe schon soo lange keine Brownies mehr gebacken. Das muss nachgeholt werden :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Brownies gefallen liebe Daniela:-) Oh ja, Brownies backen solltest du wirklich schnell nachholen;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia,
    Köstlich sehen Deine Brownies aus :-)
    Ich liebe Pecannüsse, danke für das leckere Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Sabine:-) Freut mich, dass dir das gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Brownies esse ich noch viel lieber als Muffins, mit Pekannüssen habe ich es zwar noch nicht ausprobiert aber ich bin mir sicher das es richtig lecker schmecken wird. Danke für das tolle Rezept werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandrina,
      sehr gerne :-) Schön, dass dir das Rezept gefällt. Die Pekannüsse passen super zu den Brownies und verleihen ihnen ein schönes nussiges Aroma. Ich mag ehrlich gesagt Brownies auch viel lieber als Muffins ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...