Freitag, 24. Oktober 2014

Mohnschnecken mit Weißwein-Birnen-Kompott

Neulich als ich beim Bäcker Brot kaufen wollte sah ich sie: Mohnschnecken!!! "Mhhh" dachte ich mir:-) Ich hatte nämlich ganz lange keine Mohnschnecken mehr gegessen. Ich liebe Gebäck oder auch Kuchen mit Mohn:-) 

Mohnschnecken

Also nahm ich zusätzlich zum Brot noch eine Mohnschnecke mit. Ich freute mich toootal darauf. Ich wartete auch nicht lange mit dem Verzehr;-) Doch nach dem ersten Bissen war ich sooo enttäuscht:-( Die Mohnschnecke schmeckte einfach nur nach Zucker und sonst nach gar nix. Dann wurde mir klar warum ich so lange keine Mohnschnecke mehr beim Bäcker gekauft hatte. Aber in diesem Fall war meine Gier zu groß! Kennt Ihr das auch? Ihr freut Euch auf etwas und dann schmeckt es nicht mal annähernd so wie Ihr Euch das vorgestellt habt!

Mohnschnecken
Doch meine Mohnlust blieb vorhanden! Also habe ich kurzerhand entschlossen selbst Mohnschnecken zu backen. Zwar nicht mit Plunderteig, aber dafür mit einem lecker lockeren Hefeteig:-) Und da ich noch Birnen da hatte, hab ich diese auch noch mit verbacken. Ich sag Euch, die haben sooo gut geschmeckt! Nicht nur nach Zucker sondern eben nach Mohn und Birnen:-) Meine Mohnlust wurde somit befriedigt. Naja, natürlich nicht nur nach einer Schnecke;-) Es waren ein paar mehr! Die laufen halt gut rein;-)

Mohnschnecken
Die Zutaten (15 Stück)
  • Für den Hefeteig
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml lauwarme Milch
  • 30 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker 
  • Für den Mohnbelag
  • 60 g gemahlener Mohn
  • 25 g gemahlene Mandeln 
  • 60 g Puderzucker
  • 2-3 EL Milch
  • Für das Birnenkompott
  • 300 g Birnen
  • 30 ml Weißwein
  • 30 ml Wasser
  • 15 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Gewürznelke
  • 1 kleine Stange Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Milch zum Bestreichen
Die Zubereitung
  • Für den Hefeteig das Mehl mit der Hefe und dem Zucker in einer Rührschüssel vermischen. Salz, Milch, Butter und Ei hinzufügen und mit dem Knethaken etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen für das Birnenkompott die Birnen schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Wasser, Weißwein, Zucker, Nelke und Zimtstange, Zitronensaft in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Birnenwürfel hinzufügen und zugedeckt etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Topfdeckel abnehmen und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis nur noch etwas Flüssigkeit vorhanden ist. Dann von der Kochstelle nehmen und die Nelke und die Zimtstange entfernen.
  • Für den Mohnbelag alle Zutaten in der Küchenmaschine miteinander verrühren. Die Mohnmischung zu den Birnen in den Topf geben und miteinander verrühren.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem 30 x 25 cm großem Rechteck ausrollen. Die Mohn-Birnen-Mischung darauf verteilen und dabei an jeder Seite einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Den Teig von der vorderen Längsseite her aufrollen.
  • Die Rolle mit einem scharfen Messer in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Schnecken zudeckt etwa 15-20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180C vorheizen. Die Schnecken mit der Milch bestreichen und für etwa 15-20 Minuten goldbraun backen.
  • Dann noch kurz abkühlen lassen und genießen:-)
Mohnschnecken
Mohnschnecken
Mögt Ihr Mohn auch so gerne?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    von Mohn könnte ich mich ernähren. Irgendwann würd eich dann zwar high sein und verdammt gut drauf, aber das wäre es mir wert :D
    Deine Bilder verursachen ein Knurren in mir - du hast es geschafft, danke auch :)
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stafanie,
      ich glaube auch, dass Mohn das Gut drauf sein wert ist;-) Ich hoffe, dass das Knurren deines Magens befriedigt worden ist;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Sia... wie lecker sehen die denn bitte aus!!!!! ♡♡♡♡
    Und wie das klingt.. mit den Gewürzen und dem Weißwein. .. Toll!!!!
    Ich schließe mich Stefanie an:
    Mein Magen knurrt auch und ich hätte gerne eine.... oder zwei.... ne dritte schaff ich wohl auch noch...
    Knutschi Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Janke <3 Von denen schafft man einige;-)
      Dicken Knutschi zurück, Sia

      Löschen
  3. Ich brech weg! Ich will jetzt so eine Schnecke zum Frühstück, ich LIEBE Mohnschnecken! Und die Kombination mit Birne und Weißwein... klasse! Vielleicht muss ich heute noch backen. ;-)
    Ich bin eh ein großer Mohnfan! Auch an herzhaften Gerichten. Mohn passt total gut zu Kürbis (entweder im Ofen gebacken) oder mit in Orangensaft gegaarten Kürbisspalten. Hmmmm! Ich muss direkt wieder einen Kürbis zu meiner Gemüsekiste nächste Woche dazu bestellen. Mohn ist zum Glück immer im Schrank.

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!
    LG
    Melissa


    P.S.: Kannst du vielleicht diesen doofen Captcha-Code abstellen? Ich hab's wohl an den Augen und kann die Zahlen oft nur superschlecht erkennen. Der Spamfilter von Blogger funktioniert sehr zuverlässig, du musst also keine Angst vor einer Spamkommentarflut haben. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melissa,
      freut mich sehr, dass dir die Schnecken gefallen:-) Oh ja Kürbis und Mohn habe ich schon bei dir gesehen. Das sieht lecker aus und muss ich unbedingt ausprobieren!!!
      Hab ebenfalss ein schönes Wochenende
      Viele leibe Grüße
      Sia

      P.S.: Ich mag den Captcha-Code selbst überhaupt nicht!!! Mein Spamfilter war leider nicht so zuverlässig, deshalb der Captcha-Code. Ich nehm ihn jetzt mal raus aber wenn das wieder so losgeht werde ich ihn wohl wieder aktivieren müssen.

      Löschen
  4. Oje, ich liebe Mohn. Die Schnecken sehen toll aus. Magst du mir eine abgeben? ;-)
    Genieß das Wochenende! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar geb ich dir was ab liebe JU:-) Komm einfach vorbei;-)
      Genieß du auch das Wochenende
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Lecker sehen die aus. Ich wollte auch schon länger was mit dem Mohn im Schrank anstellen... Hmmmm, kriege ich auch eine?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie dir gefallen :-) Du kriegst natürlich auch eine ab;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Ich kenne das. Selbstgebackenes schmeckt einfach noch mal besser, als die süßen Teilchen vom Bäcker. Da war ich auch schon oft enttäuscht. Ich liebe Mohnschnecken. Das lustige bei Mohn ist ja, dass man hinterher den ganzen Mohn an den Zähnen kleben hat :-D Deine Mohnschnecken sehen total lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Olga,
      danke für deinen Besuch:-) Freut mich sehr, dass dir die Mohnschnecken gefallen! Ich finde es auch lustig, wenn der Mohn an den Zähnen klebt...hihihi:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Leeeecker! Ich mag Mohn auch total gerne. Derzeit steht noch ein Mohn-Käsekuchen auf meiner To-Do-Liste :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh...Mohn-Käsekuchen!!! Das klingt sehr sehr lecker:-) Da muss ich unbedingt bei dir vorbeischauen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...