Mittwoch, 1. Oktober 2014

Nids de tartiflette - Super cheesy Kartoffel-Nester

Dass ich Frankreich und die französische Küche liebe, habe ich Euch bereits des Öfteren mitgeteilt, z.B. hier, hier und hier. Letztens stöberte ich wieder in meinen Kochbüchern und bin bei "Paris in meiner Küche" von Rachel Khoo hängen geblieben. Auch aus diesem Kochbuch habe ich schon ein paar Rezepte gepostet. Croque Madame Muffins, Forellenpäckchen und Lavendelhähnchen. Aber nachgekocht habe ich viel mehr Rezepte. Dieses Mal habe ich ein tolles Rezept für Käseliebhaber daraus nachgekocht. Und ich bin ein Käseholic:-) Ich liebe Käse! Ob Ziegenkäse, Camembert, Blauschimmelkäse, Gruyere,...puuuh es gibt zu viele:-) Einfach alle Sorten, aber nur unter der Bedingung, dass es Vollfett-Käse sein muss, denn der fettreduzierte schmeckt nach nix, oder? 

Kartoffel-Käse-Auflauf

Tartiflette ist ein Kartoffelauflaufgericht mit viiiieeeel Käse:-) Als ganzer Auflauf braucht es etwas Zeit im Ofen bis es gar ist. Aber so wie es Rachel Khoo zubereitet geht es super schnell. Die Kartoffeln werden in sehr dünne Stifte geschnitten und alles gart in Muffinförmchen. Eben kleine Käse-Kartoffel-Nester. Diese Nester sind wirklich sehr sehr lecker. Richtig schön cheesy:-) Oben sind sie schön knusprig und in der Mitte und unten wunderbar cremig weich...mhhhh:-) Also, wenn Ihr auch Käse liebt, dann müsst Ihr diese kleinen Nester unbedingt ausprobieren;-)

Kartoffel-Käse-Auflauf
Die Zutaten (2 Portionen bzw. 6 Muffinförmchen)*
  • 350 g festkochende Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 75 g geräucherter Speck in Würfel
  • 75 ml trockener Weißwein (ich habe Chardonnay genommen)
  • 150 g Reblochon
  • Olivenöl
  • Butter für die Förmchen
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 180C vorheizen. Die Muffinmulden mit Butter ausstreichen. 
  • Die Kartoffeln schälen und mit dem Julienneschneider in dünne Stifte schneiden. Ich  habe die Kartoffeln mit der Mandoline und dem Julienneeinsatz gehobelt. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Lorbeer und Speck darin anbraten, bis der Speck goldbraun ist. Mit dem Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Die Kartoffelstifte unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Das Lorbeerblatt entfernen.
  • Den Reblochon in Würfel schneiden und untermischen. Die Kartoffel-Käse-Mischung gleichmäßig in den Muffinmulden verteilen und im Backofen auf der mittleren Schiene in 15-20 Minuten goldbraun backen.
  • Am besten serviert man dazu einen schönen grünen Salat.
*Wie bereits erwähnt ist das Rezept aus "Paris in meiner Küche", aber ich habe das Rezept doch etwas abgewandelt und z.B. weniger Speck verwendet. 

Kartoffel-Käse-Auflauf

Kartoffel-Käse-Auflauf


Liebt Ihr Käse auch so sehr?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    dieses wnderbare Kochbuch habe ich auch bei mir im Regal stehen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich bisher nur darin rumgestöbert, aber noch kein einziges Gericht ausprobiert habe..
    Das sollte ich mal ändern. Deine Käsehaufen klingen nämlich sehr nach meinem Geschmack und zudem sind sie eine ausgefallene Beilage.
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,
      freut mich, dass die Käsehaufen nach deinem Geschmack sind. Die sind wirklich eine tolle Beilage. Ja du musst unbedingt etwas aus dem Kochbuch ausprobieren, denn es lohnen sich sehr viele Gerichte. Ich freue mich schon auf dein Gericht:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Vielen lieben Dank für deine netten Worte auf meinem Blog Frisch Verliebt.

    Deine Kartoffelnester müssen dringend ausprobiert werden. Das klingt soo unglaublich lecker.

    Alles Liebe
    Anne von Frisch Verliebt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich danke dir für deine lieben Worte bei mir:-) Freut mich, dass dir die Nester gefallen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe Sia,
    Ich bin auch grosser Fan von Rachel Khoo und natürlich habe ich auch das Kochbuch Paris in meiner Küche :-)
    Diese Kartoffelnester sind einfach nur genial, ich bin total süchtig danach.
    Du hast sie wunderschön angerichtet, bei dem köstlichen Anblick bekomme ich total Lust darauf.
    Viva la France,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich danke dir für dein liebes Kompliment:-) Ooh ja, du hast recht, die machen wirklich süchtig; -)
      Vive la france,
      Sia

      Löschen
  4. Ohhh Sia,
    ich liiiiebe Tartiflette. Diese kleinen Nester muss ich ja unbedingt mal ausprobieren. Das klingt ja unglaublich gut und sie sehen ja auch so niedlich aus. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      freut mich sehr, dass dir die Mini-Tartiflette gefallen:-) Die sind wirklich sehr sehr lecker!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Also Sia, ob ich Käse liebe? Ohne Käse ist alles doof! Mmmmh... also eins kann ich dir sagen, sollte ich eine Diät machen, dann werde ich deinen Blog leider nicht mehr so oft besuchen können. Bei so vielen Leckereien wird es nicht einfach sein standhaft zu bleiben. Sieht wieder mal köstilich aus!

    Wir feiern bald unseren Jahrestag im Elsass nach, haben ein kleines Hotel in Colmar. Kann es kaum erwarten mich da durchzuschlemmern! Das Buch kannte ich noch nicht, aber das Rezept hat Lust auf mehr gemacht.

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NEIN keine Diät! Diät ist doof! Ich würde dich sonst total vermissen;-) Freut mich, dass dir das gefällt! Oh wie schön...Elsass! Ich liebe das Elsass, vor allem Strassbourg! Ich wünschen euch viel Spaß dort und vor allem beim Durchschlemmen;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...