Freitag, 10. Oktober 2014

Kürbis-Risotto mit Maronen

Heute ist wieder der 10. und wie an jedem 10. des Monats, möchte Ina von what Ina loves, ihm Rahmen ihres Bloggerprojekts "Lets cook together" mit uns zusammen kochen. Wir können ihr unsere Lieblingsrezepte zu einem bestimmten Thema verraten. Ein wirklich tolles Projekt wie ich finde:-) Denn da kommen sehr viele super Sachen zusammen. Dieses Mal sollen wir ihr unser Lieblings-Kürbisrezept verraten. Ein paar leckere Kürbisrezepte hatte ich Euch bereits gezeigt:Kürbis-Garnelen-Curry mit Cashew-Topping und Kürbis-Tagliatelle mit Paprika. Beide Gerichte sind sehr sehr lecker. Doch wenn man mich fragt, welches mein absolutes Lieblings-Kürbisrezept ist, dann schwanke ich zwischen einer Kürbissuppe und einem lecker cremigen Kürbis-Risotto. Also habe ich ene, mene, muh gespielt und dieses herrliche Kürbis-Risotto mit Maronen hat gewonnen:-) Aber keine Angst, meine Lieblings Kürbissuppe bekommt Ihr natürlich auch noch zu sehen:-)

Kürbis-Risotto



Dieses Mal habe ich Muskatkürbis verwendet. Den kennt Ihr bestimmt! Den bekommt man angeschnitten in Scheiben, denn ein ganzer Kürbis kann ein Gewicht von bis zu 40 kg erreichen. Und was soll man denn in einerm 2-Personenhaushalt mit 40 kg Kürbis anstellen? Da ist man nur noch Kürbis;-) Zurück zum Muskatkürbis! Sein Fruchtfleisch ist dunkelgelb bis leuchtend orange und hat ein intensives Aromas und eine nussige Note. Also eine sehr leckere Kürbissorte. 

Kürbis-Risotto
Weil Kürbisse und Maronen zur selben Zeit Saison haben, habe ich also beides in einem tollen Risotto vereint:-) Die Maronen verleihen dem Risotto mit ihrem nussig-süßlichem Geschmack den letzten Schliff! Ein Kürbistraum;-) und ein tolles Herbstgericht! Dieses Risotto ist wirklich sehr sehr lecker! Ich liebe Risotto, ich liebe Kürbis und Maronen sowieso:-) Und die Kombination ist wirklich toll!

Kürbis-Risotto
Die Zutaten (2 Portionen)
  • 1 Schalotte 
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 125 g Risottoreis
  • 75 ml trockener Weißwein (ich habe Chardonnay genommen)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Muskatkürbisfleisch (in Würfel)
  • 100 g Maronen (vorgegart, vakuumverpackt)
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Parmesanspäne zum Garnieren
Die Zubereitung
  • Die Maronen grob hacken. Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Olivenöl und 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Die Kürbiswürfel hinzufügen und etwa 3-4 Minuten mitdünsten. Den Risottoreis und die Maronen hinzufügen und ca. 1 Minute mit andünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren voll einkochen lassen. 
  • Die Gemüsebrühe warm halten und nach und nach hinzufügen. Unter Rühren immer voll einkochen lassen bevor man die nächste Portion hinzufügt. Dieser Vorgang dauert etwa 20 Minuten, dann ist der Reis gar und noch schön al dente.
  • Parmesan und die restliche Butter unter den Reis mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf Teller verteilen und mit Parmesanspänen garniert servieren.
Kürbis-Risotto
Kürbis-Risotto


 

Und welches ist Euer Lieblings-Kürbisrezept? :-)
Eure Sia 

P.S. Besser später als nie, Sia´s Soulfood gibt es nun endlich auch auf Facebook:-) Ich freue mich natürlich auf Eure Däumchen;-) 

Kommentare:

  1. Das sieht richtig lecker aus. An die Idee, Risotto & Kürbis zu kombinieren, habe ich noch gar nicht gedacht. :)

    Liebe Grüße
    Anne von Frisch Verliebt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      freut mich, dass dir das gefällt! Die Kombi ist wirklich empfehlenswert:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Liebe Sia,
    Ich hoffe es geht Dir ein bisschen besser?!
    Ein sehr leckeres Herbstgericht :-)
    Tolle Kombination Kürbis und Maronen.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden welches Gericht vom Kürbis ich am liebsten esse.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      danke es geht wieder, deine virtuelle Hühnersuppe hat sooo gut getan;-)
      Freut mich, dass dir das Risotto gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe Sia,
    bei Kürbis könnte ich mich auch nicht für ein Lieblingsrezept entscheiden. Dein Risotto sieht köstlich aus, aber auch eine Suppe mag ich super gerne. Mein Stromboli oder die kleinen Cheesecakes sind allerdings auch ganz weit vorne... oder eine Quiche... Du siehst, ich kann mich nicht entscheiden. ;)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      ja da hast du Recht, es ist schwierig sich für ein Rezept zu entscheiden, denn Kürbis ist ja so vielseitig! Schön, dass du das Risotto köstlich findest:-) Ja deine Stromboli und deine Cheescakes haben es mir auch wirklich angetan. Ich werde jetzt den Kürbis auch mal süß einsetzen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Kürbisrisotto gab es bei mir dieses Jahr auch schon. Die Kombination mit den Maronen klingt ja interessant, herbstlicher geht es wohl kaum noch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Kombi ist toll und herbstlich:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Hallo Sia,
    Ein spannendes Rezept. Ich habe nämlich noch nie Maronen gegessen und jetzt endlich mal einen Grund, das auszuprobieren. Den Muskatkürbis habe ich noch nirgends gesehen, geht eine andere Sorte auch?
    Viele Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      Maronen musst du unbedingt mal essen, die sind soooo lecker:-) Die gibt es ja auch gerade überall:-) Muskatkürbis gibt es z.B.im Rewe, der wird in Scheiben verkauft. Alternativ kannst du auch den Hokkaido nehmen, den würde ich dann aber getrennt garen (nicht mit dem Reis) und zum Schluss hinzufügen. Denn der würde sich zu schnell im Risotto auflösen und dann hättest du keine Stückchen mehr!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Huhuu :)
    lieben Dank für deinen Kommentar~
    Habe mich auch zugleich in dein tolles Risotto verliebt ;) Darauf hätte ich auch gerade wirklich Lust, nur müsste ich irgendwo Maronen finden :)
    Liebe Grüße,
    maackii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Maackii,
      dein Flammkuchen sieht eben sehr lecker aus! Freut mich, dass du mein Risotto toll findest;-) Maronen kriegst du grad überall.Die vorgegarten und vakuumverpackten findest du auf jeden fall in der Obs- und Gemüseabteilung des Supermarkts. Oder du nimmst frische und garst und puhlst sie selbst.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Jetzt hab ich wieder hunger - zu solch später Stunde ;-) Lecker sieht das aus!
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Franzi:-) Ich bekomme auch schon wieder Hunger wenn ich die Fotos anschaue, obwohl ich gerade erst gefrühstückt habe; -)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Liebe Sia,
    Wie Sarah finde ich schwer zu entscheiden, welche Speise mit Kürbis am Besten schmeckt...
    Auf jeden Fall:
    - ich liebe Kürbis
    - ich liebe Maronen noch mehr (fast normal für eine Französin)
    - und mein Mann kann Risotto seeehr gut kochen
    Also : dein Rezept müssen wir definitiv probieren.
    Bei mir vor kurzem gab eine Kürbis-Rührei und bald kommt noch etwas mit Spaghetti-Kürbis... miam!
    à bientôt, Maïlys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maïlys,
      freut mich sehr, dass ihr mein Rezept ausprobieren wollt. Ich glaube auch, dass ich Maronen deshalb so gerne mag, weil ich mit einem kleinen französischen Einfluss aufgewachsen bin. Meine Mum hat immer viel mit Maronen gekocht und gebacken. Deine Gerichte hören sich sehr lecker an, ich schau auf jeden Fall bei dir vorbei:-)
      à bientôt,
      Sia

      Löschen
  9. Wow, was für ein tolles Herbst-Essen! Und wunderschön fotografiert - was für Farben!
    Bei mir gibt's morgen auch ein Kürbis-Abendessen :-) .
    Und sonst: Versuch' doch mal einen Kürbiskuchen? http://schokohimmel.wordpress.com/2013/11/30/immer-noch-keine-platzchen-dafur-etwas-suses-mit-kurbis-kuchen/

    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
  10. Hey Ju, danke für deine lieben Worte:-) Oh ja Kübiskuchen klingt gut, da schaue ich auf jeden Fall bei dir vorbei. Ich habe auch schon zwei süße Rezepte mit Kürbis auf meiner Liste;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  11. Sia, das Rezept ist für mich als Maronenliebhaberin, Kürbisliebhaberin und Risottoliebhaberin wie gemacht! Ein Traum! Am Wochenende hab ich frei und dann gönne ich mir eine riesen Portion davon!

    By the way: die Kürbis Tagliatelle mit Paprika sind bei mir in der Arbeit super angekommen, selbst der Obergemüseverweigerer hat einen ganzen Teller verdrückt und mich für das gute Essen gelobt! Geht auch superfix!
    (Nur mal so als kleines Feedback! ;) )

    LG
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Viktoria:-) Oh ja, Wochenden sind perfekr für ein tolles Risotto:-) Viel Spaß beim Nachkochen. Freut mich sehr, das die Kürbis Tagliatelle allen geschmeckt hat:-) Schön so ein Feedback zu bekommen!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
    2. So, wieder was nachgekocht, wieder ein Volltreffer! Das Risotto hat mir und meiner Mama wirklich gut geschmeckt! :)
      Danke
      Lg

      Löschen
    3. Liebe Viktoria,
      das freut mich wirklich sehr, dass es Euch beiden so gut geschmeckt hat:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  12. mhmmm das sieht grandios superlecker aus :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...