Dienstag, 10. März 2015

Vegetarischer Genuss: Kichererbsen-Burger mit Joghurt-Tahini-Sauce

Mein Mann und ich lieben Hamburger! Wer denn auch nicht ;-) Am liebsten machen wir sie selbst. Homemade schmeckt einfach am besten! Ein Rezept für die klassischen Hamburger mit selbstgebacken Hamburger Buns habe ich euch schon hier gezeigt (klick).

Kichererbsen-Burger


Da wir nun Hamburger sehr gerne essen und auch sehr oft, wollte ich mal eine vegetarische Alternative ausprobieren. Warum? Na weil wir nicht öfter als 1-2 Mal die Woche Fleisch essen. Lieber weniger, aber dafür qualitativ hochwertiges Fleisch vom Metzger unseres Vertrauens. Das reicht dann auch. Jeden Tag Fleisch essen muss nicht sein und es ist zudem auch nicht gesund. Es hat echt lange gedauert und mich einige Nerven gekostet, bis ich das meinem Mann beibringen konnte ;-) Aber nun sind wir uns einig :-)

Kichererbsen-Burger

Also nun zurück zur vegetarischen Hamburger Alternative. Was für mich am nähesten liegt sind Kichererbsen-Burger. Das beweisen auch die bei uns sehr beliebten Falafel. Kichererbsen sind vielseitig einsetzbar und ich liebe ihren nussigen Geschmack. Deshalb habe ich Kichererbsen-Burger ausprobiert und sowohl mein Mann und ich waren davon begeistert. 

Kichererbsen-Burger

Die Burger-Brötchen habe ich auch wieder selbst gebacken. Es sind normale Brötchen mit einem kleinen Vollkornanteil, welche ich noch mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut habe. Ich liebe diese Kombination :-) Doch Burger ohne Sauce geht nicht. Deshalb gab es dazu eine schnelle und leckere Sauce aus Tahini (Sesammus), Joghurt und Minze. Sie passt perfekt zu den Kichererbsen-Patties :-)

Kichererbsen-Burger

Die Zutaten für die Kichererbsen-Patties (4 Portionen)
  • 200 g getrocknete Kichererbsen oder 400 g Kichererbsen aus dem Glas
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Mehl
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Minze
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Salz und Pfeffer 
  • Olivenöl
Die Zutaten für die Brötchen (4 Stück)
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)
  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • ca. 130 ml lauwarmes Wasser 
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Sesamsamen
  • 1/2 TL Schwarzkümmel
Die Zutaten für die Joghurt-Tahini-Sauce
  • 4 EL Joghurt
  • 2 EL Tahini (Sesammus)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Zweig Minze
  • Salz
Burger Belag
  • Salatblätter
  • Tomatenscheiben

Die Zubereitung
  • Falls man Kichererbsen aus dem Glas verwendet kann man diesen Teil überspringen. Für die Kichererbsen-Patties die getrockneten Kicherbsen in reichlich Wasser über Nacht (12 Stunden) einweichen lassen. Danach abgießen und mit frischem gesalzenen Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen und dabei den weißen Schaum abschöpfen. Zugedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen. Dann abgießen und auskühlen lassen.
  • Für die Brötchen beide Mehlsorten mit Hefe, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Wasser und Olivenöl hinzufügen und mit dem Knethaken etwa 5 Minuten kneten. Zugedeckt etwa 30-45 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen für die Kichererbsen-Patties Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Danach beiseite stellen. Die Kräuter waschen und hacken. 
  • Die Kichererbsen im Multizerkleinerer pürieren und in eine Schüssel geben. Nun Zwiebel, Knoblauch, Mehl und Kräuter hinzufügen und alles miteinander verrühren. Mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 4 Burger formen und im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Weiter geht es mit den Brötchen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen und zu Brötchen formen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt 15-20 Minuten gehen lassen. 
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Brötchen mit Milch bestreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Dann auf der mittleren Schiene etwa 25-30 Minuten goldbraun backen.
  • Für die Sauce die Minze waschen und hacken. Joghurt, Tahini, Zitrone und Minze miteinander verrühren und  mit Salz würzen.
  • Die Kichererbsen-Patties aus dem Kühlschrank holen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten pro Seite braten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Die Brötchen aufschneiden, mit Salat belegen, die Patties darauflegen, mit der Sauce beträufeln und mit den Tomatenscheiben belegen.
Kichererbsen-Burger

Bei Ina von What Ina loves dreht sich heute alles rund um Burger. Schaut doch mal vorbei.


Habt Ihr auch eine vegetarische Hamburger Alternative?

Eure Sia

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Alternative zu Fleisch-Burgern! Bisher habe ich meine Veggie-Burger immer mit Tofu gemacht (da gibt es auch soo tolle Variationen), aber mit Kichererbsen.. Klingt total lecker und muss nachgemacht werden.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      mit Tofu habe ich es noch nicht probiert, aber würde ich sehr gerne. Ich freue mich, dass dir meine Kichererbsen-Variante gefällt :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Veggie-Burger möchte ich auch mal wieder machen. Ich habe mal einen von einem Freund serviert bekommen... traumhaft!
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Lena, ein Veggie-Burger ist sehr lecker :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. oh wie hammer lecker sehen die den aus?! Die werden definitiv auch bei mir bald mal auf dem Tisch landen ;)

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Fiona! Viel Spaß beim Nachkochen :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Die schauen so verführerisch lecker aus, mhh!

    AntwortenLöschen
  5. Schaut toll aus! Finde die Veggie-Burgerpatties oft zu weich, sind die denn knusprig? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elfii! Außen sind sie knusprig aber innen sind sie weich :-) Ich mag diese Konsistenz sehr!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. yeah toll dass du dabei bist :D da warst du ja echt fleißig. sogar das brot selbstgemacht!!!
    habe ich erwähnt, dass mir alle teilnehmer einen burger heim schicken müssen um mitzumachen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar bin ich wieder dabei liebe Ina :-) Die Brötchen sind schnell zubereitet, die müssen nur etwas gehen ;-) Die fertigen Burger-Buns mag ich garnicht! Also diese Teilnahmebedingung kannte ich bis jetzt noch nicht aber ich schicke dir sehr gerne einen heim ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Sia, bei dir komm ich auch mal vorbei Burger essen! Du hast absolut meinen Geschmack getroffen :)
    xo hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super das freut mich Hope :-) Sag bescheid wenn du vorbei kommst ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Mhhhm ich liebe Veggie-Burger! Bei uns gibt es meist eine Variante mit Kidneybohnen-Patties, aber deine Kichererbsenvariante sieht himmlisch aus. Muss ich nach dem Urlaub mal ausprobieren :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh die Kidneybohnen-Patties klingen super Ela! Gibt es das Rezept schon auf deinem Blog? Ich würde es sehr gerne ausprobieren. Es freut mich, dass dir meine Variante gefällt. Sag Bescheid wie sie geschmeckt hat ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Hallo Sia,
    das Rezept hört sich sehr interessant an und wäre mit Sicherheit etwas für meine Tochter, die Kichererbsen liebt. Ich werde das bestimmt mal ausprobieren.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sissi :-) Also wenn deine Tochter Kichererbsen liebt, dann wird sie diese Burger auch mögen!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Wow, tolle Bilder, super Rezept, eine echte Alternative zu Fleischburger. Das werde ich mir auf jeden Fall abspeichern, Danke Dir!

    Liebste Grüße!
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kompliment Mareike :-) Ich freue mich, dass dir meine Fleischalternative gefällt!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  11. Ein tolles Rezept! Ich finde Kichererbsen auch so lecker. Ich merke mir dein Rezept ;)

    Liebe Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Liv :-) Ja Kichererbsen sind suuuuper!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  12. Deine Burger sehen perfekt aus und klingen so lecker! Ich wollte heute eigentlich Burger mit vegetarischen Bratlingen aus Amaranth machen. Allerdings kam ich vor lauter übereifriger Gartenarbeit nicht dazu. Aber wird noch nachgeholt. Dein Rezept speichere ich mir aber auch gleich ab, das will ich auf jeden Fall nachkochen.

    Lieber Gruß,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte liebe Miri :-) Ach ja manchmal gehen Dinge nun mal vor ;-) Amaranth-Bratlinge klingen lecker!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  13. Liebe Sia,
    Meinen ersten Veggie Burger habe ich bei einer Freundin gegessen - ekelhaft!!!
    Seitdem war ich mit Tofu immer vorsichtig ...
    Wobei es wirklich auf die Zubereitung ankommt ;-)
    Deine Kichererbsen Bürger sehen sehr ansprechend und lecker aus.
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Veggie-Burger mit Tofu habe ich noch nicht probiert, aber diese aus Kichererbsen sind super lecker liebe Sabine. Ich kann sie wirklich empfehlen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  14. Liebe Sia,

    wir haben vor 2 - 3 Wochen das erste Mal überhaupt Burger gemacht mit selbstgemachten Brötchen und selbstgemachter Sauce. Könnte mich reinlegen! Kann euch also voll verstehen. Vegetarische Burger habe ich somit noch nicht ausprobiert, stelle ich mir aber sehr lecker vor, aber ich glaube meinen Lieblingsmann kann ich davon nicht überzeugen. Der würde abbeißen und fragen "Wo ist denn das Fleisch?".
    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      selbstgemachte Burger sind unschlagbar :-) Hach typisch Mann ;-) Setze sie ihm einfach vor und ich garantiere dir, dass er sie mögen wird:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  15. Huiiiiii liebe Sia! Deine Burger klingen vorzüglich :-) Veggie Burger sind einfach klasse, auch für Nicht-Vegetarier. Ich esse ungern so viel Fleisch und freue mich über deine fleischlose Variante :-D

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Julia :-) Die sind wirklich auch bei Nicht-Vegetariern beliebt und eine super Alternative!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  16. Liebe Sia,
    die Anzahl der Kommentare beweist: in der Bloggerwelt gibt es viiiele Burger-Fans! ;)
    Deine Kichererbsenburger sind aber auch ne Wucht und ich finde es toll, dass du sogar die Patties selbst gebacken hast. Hut ab, ich bin da meistens faul und nehme lieber Brödels vom Bäcker meines Vertrauens hihi
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      ja Burger sind wohl sehr beliebt :-) Danke, es freut mich, dass dir meine Burger gefallen! Die Brötchen vom Bäcker sind doch auch super, aber wenn ich Lust habe dann back ich sie, denn die Zutaten sind meistens im Haus:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  17. Liebe Sia - ich komme immer immer immer wieder so gerne bei dir vorbei - vor allem, wenn du solch tolle Rezepte für uns in petto hast!
    Und dann ist das Pattie auch noch vegan - ich könnt dich knutschen!! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liv,
      ich freue mich sehr über deine Worte und dass dir mein veganer Burger so gut gefällt :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  18. Liebe Sia,
    meinst du man kann die Patties auch grillen?
    Liebe Grüße,
    Masch

    AntwortenLöschen
  19. "meinst du man kann die Patties auch grillen"

    Im Prinzip spricht nichts dagegen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...