Mittwoch, 9. März 2016

Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse und Postelein

Immer wenn meine Eltern zu besuchen sind, müssen wir gemeinsam einen ganz bestimmten Wochenmarkt besuchen. Den Cannstatter Wochenmarkt. Meine Eltern haben bis zu ihrer Rente und somit ihrem Weggang aus Deutschland in Bad Cannstatt, ein Stadtteil von Stuttgart, gelebt. Somit freuen sie sich immer wenn wir wieder dort sind, über die Marktstrasse schlendern und den Wochenmarkt besuchen :-)

Blätterteigteilchen


Und genau dieser Wochenmarktbesuch war die Inspiration für mein heutiges Rezept. Eigentlich war ich auf der Suche nach dem ersten Bärlauch, aber dann sah ich diese knackige grüne Kresse namens Postelein oder auch Winter-Portulak. Ich konnte nicht anders als ganz ganz viel davon mitzunehmen. Ich liebe Kresse und Postelein esse ich super gerne als Salat. Übrigens habe ich Bärlauch auch gefunden uuuuund natürlich mitgenommen ;-)

Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse


Aber bleiben wir mal beim leckeren Kraut Postelein. Einen großen Teil haben wir auch direkt als Salat verspeist (jetzt wo meine Eltern da sind bin ich nicht alleine mit meinem Salathunger :D) und für den Rest hatte ich mir schon etwas anderes überlegt. Eine Vorspeise für einen ganz besonderen Besuch. Ich wollte den Postelein ein knuspriges Bett aus Blätterteig zaubern und da ich finde, dass Ziegenkäse ganz hervorragend dazu passt, habe ich den Blätterteig vor dem Backen noch mit einer leckeren Ziegenkäse-Creme bestrichen. Daraus sind dann Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse und Postelein entstanden.

Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse

Mhhhhh ich sag euch diese Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse und Postelein sind super knusprig, super würzig und super lecker! Dem Besuch und uns hat es geschmeckt :-) Es ist eine tolle Vorspeise, ein toller Snack für zwischendurch oder auch perfekt für den Osterbrunch. Ich werde sie auf jeden Fall an Ostern wieder servieren.

Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse
Die Zutaten (4 Portionen)
  • 4 Scheiben Blätterteig 
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 2 EL Milch
  • 50 g Ziegenweichkäse
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei
  • 2 Handvoll Postelein
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Blätterteigscheiben aufeinander legen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem 30cm x 35cm großem Rechteck ausrollen. Dann in vier gleichgroße Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Messer an den Rändern entlang einen etwa 1 cm breiten Rand einritzen, so kann der Rand beim Backen schön blättrig aufbacken.
  • Für die Ziegenkäse-Creme den Ziegenweichkäse in kleine Stücke schneiden. Den Ziegenfrischkäse mit der Milch glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ziegenweichkäse hinzufügen und alles gut vermengen.
  • Die Ziegenkäse-Creme auf den Blätterteigrechtecken streichen, dabei den Rand frei lassen. Das Ei verquirlen und die Ränder damit bestreichen.
  • Die Blätterteigteilchen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten goldbraun backen.
  • Währenddessen Postelein gut waschen und trocken schleudern. Die Blätterteigteilchen aus dem Ofen nehmen, auf Teller geben und Postelein darauf verteilen. Wer möchte kann noch etwas Olibenöl darüber träufeln.
Blätterteigteilchen mit Ziegenkäse
Mögt ihr Postelein auch sehr? Was macht ihr Leckeres damit?

Macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    endlich komme ich dazu dir auch mal zu schreiben. Ich habe deine Blätterteigteilchen ausprobiert, allerdings habe ich den Ziegenfrischkäse durch normalen Frischkäse und den Weichkäse durch Mozzarella ersetzt, da ich alles was von der Ziege kommt nicht so doll mag. Ich bin begeistert von dem Rezept und deshalb wird es das bei mir nun öfter geben! Vielen Dank für deine Inspirationen.
    Ganz liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      ich freue mich sehr, dass du mir schreibst <3 Wie schön, dass du das Rezept ausprobierst hast und deine Variante kann ich mir super gut vorstellen.
      Vielen Dank für deine lieben Worte und viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Jetzt musste ich Postelein doch tatsächlich googlen :D Schande über mein Foodblogger-Haupt ;) Aber wieder was gelernt. Dein Rezept klingt ultralecker! Ich mag Ziegenkäse super gern.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha :D Ach das ist doch nicht schlimm! Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...