Mittwoch, 16. März 2016

Bärlauch Tzatziki

Für mich beginnt der Frühling immer mit dem Beginn der Bärlauchsaison. Bärlauch ist mein Frühlingsbote. Und da es schon fast überall wieder frischen Bärlauch zu kaufen gibt, ist es für mich ganz offiziell Frühling :-) 

Bärlauch Tzatziki


Auch wenn es gerade (während ich diesen Post schreibe) hier in Stuggi schneit!!!! Ja ganz genau es schneit. Gestern schien noch den ganzen Tag die Sonne und heute schneit es. Aber davon lass ich mir meine Frühlingslaune nicht vermiesen. Ich freue mich, dass es inzwischen früher hell und später dunkel wird. Ich freue mich früh morgens die Vögel Frühlingslaute zwitschern zu hören. Ich freue mich über diese knackige Frühlingskälte am Morgen und auch spät abends. Ich freue mich über die immer wärmer werdenden Sonnenstrahlen. Ich freue mich, dass alles anfängt zu blühen. Ich freue mich auf den ersten Spargel. Unnnnd ich freue mich auf eine hoffentlich lange Bärlauch-Saison mit gaaanz viel leckeren Bärlauch-Gerichten. Frühling du bist ganz wunderbar :-)

Bärlauch
Und da ich gerade wieder ganz verrückt nach Bärlauch bin gibt es heute auch gleich ein Bärlauch-Rezept :D Für alle diejenigen die Knoblauch nicht vertragen, nicht mögen, nicht nach Knoblauch riechen wollen, oder einfach Bärlauch lieben, habe ich heute eine richtig tolle und überaus leckere Alternative zum normalen Tzatziki. Und zwar ein sehr sehr leckeres Bärlauch Tzatziki!

Bärlauch Tzatziki

Da Bärlauch auch wilder Knoblauch genannt wird, liegt es ganz nah den rohen Knoblauch gegen dieses wunderbar grüne leckere und sehr gesunde Kraut auszutauschen. Ich werde weiterhin ein großer Fan von meinem ultimativen Tzatziki (das Rezept findet ihr hier: Klick!) mit vieeeeeel rohem Knoblauch bleiben, dagegen kommt nichts ran. Aber dieser Bärlauch Tzatziki kommt ganz schön nah an meinen Favoriten ran, vor allem wenn er noch etwas durchzieht. 

Bärlauch Tzatziki

Das Bärlauch Tzatziki kann man pur essen, als Brotaufstrich, als Sauce zu Fleisch, Geflügel und Fisch oder auch zu Kartoffeln. Ich hatte es zu einem leckeren Kartoffelgericht serviert, welches ich euch auch ganz bald verraten werde. Also dann mal ran an den Bärlauch und in Nullkommanichts habt ihr ein leckeres Bärlauch Tzatziki zusammengerührt das garantiert jedem schmeckt :-)

Bärlauch Tzatziki

Die Zutaten
  • 500 g Magerquark
  • 1 kleine Landgurke oder 1/2 halbe normale Gurke
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 EL Branntwein-Essig
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Bund Bärlauch
Die Zubereitung
  • Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und samt Schale und Kernen grob reiben. 
  • Den Quark zuerst mit dem Öl und dem Essig glatt rühren. Dann die Gurke und das Salz hinzufügen und alles gut verrühren.
  • Den Bärlauch waschen, trocken schleudern und fein hacken und unter das Tzatziki rühren.
  • Entweder sofort servieren und für ein paar Stunden kühl durchziehen lassen.
Bärlauch Tzatziki
Und falls ihr noch mehr Bärlauch Rezepte sucht, habe ich noch einiges in petto: 

Liebt ihr Bärlauch auch so sehr? Welches ist euer Lieblingsrezept damit?

Macht´s gut und frühlingshafte Grüße,
Eure Sia

P.S.: Der nächste Post wird ein ganz besonderer! Wer hier schon länger mitliest weiß vielleicht warum ;-) Also schaut unbedingt bald wieder rein.   

Kommentare:

  1. Ramson and quark! What an amazing, innovative tzatziki version Sia! Wow. As you know quark can't be found here in Greece(as well as wild garlic), but we really loved your idea. Excellent work (as always)!
    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Pano,
      thank you so much for your great feedback :-) Yes I know that ramson and quark can´t be found in Greece. My sister finds it pity too. But instead you have almost always nice and sunny weather ;-)
      Filakia and greetings at home
      Sia

      Löschen
  2. Hallo Sia,
    ich habe dein Rezept gestern sofort ausprobiert weil ich endlich frischen Bärlauch gekauft habe und ich bin begeistert. Richtig richtig lecker! Ich habe mir es einfach aufs Brot geschmiert und konnte nicht genug bekommen. Vielen Dank für das Rezept.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      ach wie schön das freut mich wirklich sehr, dass dir das Bärlauch Tzatzki so gut geschmeckt hat :-) Aufs Brot mag ich das fast schon am liebsten.
      Vielen Dank für dein positives Feedback und viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe Sia,
    Ich habe gestern gleich mal Dein Rezept ausprobiert.
    LECKER ...
    Leider ist nix mehr übrig.
    Danke für das feine Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      oh wie schön, das freut mich sehr :-) Haha hier war das Tzatziki auch in null komma nix weg ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...